Reiseziel:
Unterscheidung von Luv und Lee
Nautik

Luv und Lee benennen die Seiten eines Objekts in Bezug auf den Wind. Dabei ist Luv die dem Wind zugewandte und Lee die vom Wind abgewandte Seite. Die Begriffe stammen aus der Seemannssprache.

Artikel bei Wikipedia lesen

Hinweis: Links werden in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet.

ist windzugewandt,

Luv und Lee benennen die Seiten eines Objekts in Bezug auf den Wind. Dabei ist Luv die dem Wind zugewandte und Lee die vom Wind abgewandte Seite. Die Begriffe stammen aus der Seemannssprache.

Artikel bei Wikipedia lesen

Hinweis: Links werden in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet.

ist windabgewandt.

 Merkregel:
Spuckst du nach Luv, kommt’s wieder ruff.
Spuckst du nach Lee, geht’s in die See.

 Merkregel:
Luv ist da, von wo die Luft herkommt.
Lee ist die windleere Seite.

 Merkregel:
Im Lee ist „Nee“ (= Nein – also kein Wind)

 Merkregel:
Lee tut weh (gilt für Segelflieger, Paraglider, etc.)

 Merkregel:
Luv (phonetisch Luuffffff; ausgesprochen mit viel Wind)

 Merkregel:
Lee ist da, wo sich das Schiff hinle(e)gt

 Merkregel:
Luv = zum Wind
Lee = weg vom Wind
Zusatzinfo

Luv und Lee benennen die Seiten eines Objekts in Bezug auf den Wind. Dabei ist Luv die dem Wind zugewandte und Lee die vom Wind abgewandte Seite. Die Begriffe stammen aus der Seemannssprache.

Artikel bei Wikipedia lesen

Hinweis: Links werden in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet.

Zusatzinfo

Luv und Lee benennen die Seiten eines Objekts in Bezug auf den Wind. Dabei ist Luv die dem Wind zugewandte und Lee die vom Wind abgewandte Seite. Die Begriffe stammen aus der Seemannssprache.

Artikel bei Wikipedia lesen

Hinweis: Links werden in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet.